Bobo und die Hasenbande

Kinostart: 07.09.95
VÖ-Datum: 25.11.03
1995
Filmplakat: Bobo und die Hasenbande

Kurzbeschreibung

Der junge Hund Bobo wird an einem Waldrand ausgesetzt. Dort macht er Bekannschaft mit einer sechsköpfigen Hasenfamilie mit der er einige Abenteuer durchlebt, bevor er ein neues Zuhause findet.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm
Regie:Jenö Koltai; Tibor Hernadi
Drehbuch:Attlia Dargay; Joszef Nepp, Eberhard Neumann
Kamera:Arpad Lossonczy; György Varga; Zoltan Basco
Schnitt:Magda Hap
Musik:Wolfgang von Henko
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:84 Minuten
Kinostart:07.09.1995
VÖ-Datum:25.11.2003
Verleih:Beaufilm Verleih
Produktion: Real Film GmbH, WDR; Pannonia Film; MTV; Feature Films for Families;
FSK:0

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Die Sehnsucht nach Wärme, Zärtlichkeit und Geborgenheit steht in diesem sympathischen Zeichentrickfilm im Vordergrund. Eingebunden in eine Rahmenhandlung werden in vielen kleinen Episoden jeweils überraschende Varianten der Tierabenteuer eingefügt, wodurch sich die durch das Drehbuch vorgegebene Fröhlichkeit, der Optimismus und der Appell für solidarisches Verhalten auch dem Zuschauer vermitteln.
Die filmische Gestalt ist fantasievoll und originell.