Prinzessin Mononoke

Kinostart: 19.04.01
1997
Filmplakat: Prinzessin Mononoke

Kurzbeschreibung

Ashitaka, ein junger Prinz, auf dem ein Fluch lastet, lernt die Prinzessin Mononoke kennen, die von einem Wolf aufgezogen wurde und um das Geheimnis der Waldgötter weiß, die in einem grausamen Krieg mit den Menschen liegen.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm
Regie:Hayao Miyazaki
Darsteller:Yôji Matsuda; Yuriko Ishida; Yûko Tanaka
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:133 Minuten
Kinostart:19.04.2001
Verleih:Buena Vista Filmverleih
Produktion: Shoten, Tokuma/Nippon Television, Dentsu, Shoten; Nippon Television; Dentsu Studio Ghibli;
FSK:12

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Wenn sich der Zuschauer in der ihm fremden fernöstlichen
Mythologie und Mentalität erst einmal zurechfindet, wenn er nicht
mehr stutzt angesichts der Lakonik, mit der z.B. Gewaltszenen
dargestellt werden, dann wird er entschädigt durch einen
facettenreichen Animationsfilm, der nicht nur ein Märchen mit
ökologischer Botschaft erzählt, sondern auch zahlreiche
Nebenhandlungen mit ironischer Brechung aufweist. Dabei wird eine
Schwarz-weiß-Zeichnung - die "gute" Natur und die "böse"
Zivilisation - vermieden. Statt dessen handeln alle Figuren nach
ihrer eigenen Logik und ihren eigenen Interessen. Zudem wird die
Geschichte optisch opulent und in der Zeichnung der Figuren
einfallsreich umgesetzt. Die Tongestaltung ist sorgfältig und
erlaubt sich inmitten des vielen Kampfgetümmels gelegentlich
sogar absolute Stille.
Von einer Minderheit wurde dagegen die überlaute Musik sowie der
Umstand kritisiert, daß sich der Zuschauer angesichts der vielen
Mythen nur schwer zurechtfinden kann.