Ostwind 2

Filmstart: 14.05.15
VÖ-Datum: 05.11.15
2015
Filmplakat: Ostwind 2

FBW-Pressetext

Eigentlich sollte Mika mit ihrer Freundin in den Sommerferien nach Frankreich fahren. Doch die Sehnsucht des Mädchens nach ihrem Pferd Ostwind ist einfach zu groß. Und so macht sich Mika heimlich auf den Weg nach Kaltenbach, dem Reiterhof der Großmutter, wo Ostwind schon auf sie wartet. Doch irgendwas ist diesmal anders, das spürt Mika ganz genau. Auf Kaltenbach sind viel weniger Pferde als sonst unterwegs, die Stimmung von allen ist im Keller. Als sich herausstellt, dass in der direkten Nachbarschaft ein viel modernerer Reiterhof seine Pforten geöffnet hat, wird Mika einiges klar. Zusammen mit Ostwind will Mika alles tun, um ihrer Großmutter zu helfen. Doch auch Ostwind benimmt sich komisch. Könnte das an der weißen Stute liegen, in die er sich verliebt hat? Eines ist sicher: Auch diese Sommerferien werden für Mika eine aufregende Zeit. Wie auch schon im ersten Teil sind es die Szenen zwischen Mika und dem Pferd Ostwind, die in OSTWIND 2 von Katja von Garnier nicht nur die Herzen der Pferdefans höher schlagen lassen. Mit traumhaft sicherem Gespür für große Gefühle und Timing sowie schwelgenden Bildern inszeniert die Regisseurin diese Sequenzen, in denen die Nähe zwischen Pferd und Mensch spürbar wird. Hanna Binke überzeugt erneut als wilde rebellische Mika, die in ihrer ungekünstelten Natürlichkeit zu ihren Überzeugungen steht, sich nicht benutzen lässt und unabhängig ihren eigenen Weg geht. Mit diesen Eigenschaften bietet sie sich als perfekte Identifikationsfigur für die jugendliche Zielgruppe an. Für den Humor sorgt Amber Bongard als Mikas beste Freundin, für die Romantik sorgt Jannis Niewöhner als junger Pferdetrainer Milan. Die Geschichte ist spannend bis zum Schluss, das Ensemble spielt mit großer Freude auf und sowohl Ausstattung als auch Setting sind grandios komponiert und in sonnige Farben getaucht. OSTWIND 2 ist eine mehr als würdige Fortsetzung des großen Erfolgs von 2013. Ein romantisches und begeisterndes Pferde-Abenteuer über ein starkes Mädchen, ein wildes Pferd und ihre unendliche Freundschaft.
Prädikat besonders wertvoll

FBW-Filmempfehlung Download

Lesen Sie auch, was die Jugend Filmjury zu diesem Film sagt

Filmwecker

Filminfos

Gattung:Drama; Jugendfilm; Spielfilm
Regie:Katja von Garnier
Darsteller:Hanna Binke; Amber Bongard; Jannis Niewöhner; Marvin Linke; Cornelia Froboess; Tilo Prückner; Nina Kronjäger; Jürgen Vogel; Max Tidof; Walter Sittler; Henriette Morawe
Drehbuch:Lea Schmidbauer; Kristina Magdalena Henn
Kamera:Torsten Breuer
Schnitt:Tobias Haas
Musik:Anette Focks
Jugend Filmjury:Lesen Sie auch, was die Jugend Filmjury zu diesem Film sagt...
Weblinks:zelluloid.de; moviejones.de; kinderfilmwelt.de; ;
Länge:102 Minuten
Kinostart:14.05.2015
VÖ-Datum:05.11.2015
Verleih:Constantin
Produktion: SamFilm GmbH
FSK:0
Förderer:FFA; FFF Bayern; DFFF; HessenInvestFilm
BD EAN-Nummer:4011976332381
DVD EAN-Nummer:4011976890287
Anbieter-Link:paramount.de

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Die Sehnsucht nach ihrem geliebten Hengst Ostwind ist einfach stärker als die Verlockungen eines schönen Sommerferienaufenthaltes in Frankreich. Und so macht sich Mika auf den Weg zum Reiterhof Kaltenbach, wo sie leider schlimme Nachrichten erfahren muss: Die Bank will ihrer Oma und dem hoch verschuldeten Gut den Kredit kündigen und gibt ihr nur noch zwei Wochen Zeit. Ein hoch dotiertes Turnier soll die Rettung bringen. Aber Ostwind ist außer Form und benimmt sich außerdem sehr merkwürdig. Mika entdeckt tief im Wald nicht nur des Rätsels Lösung in Gestalt einer schönen weißen Pferdedame, sondern auch noch einen jungen Pferdemann namens Milan, der ihr seine Hilfe anbietet und vielleicht noch mehr….
Auch im zweiten Teil von Mika und Ostwinds Abenteuern begeistern großartige Landschaftsaufnahmen und mitreißende Pferdeszenen in freiem Feld und beim Turnier. Ein besonderer Leckerbissen für Pferdefreunde dürfte die Dressurprüfung mit Ostwind ohne Sattel sein. Das Zusammenspiel von Mika und ihrem neuen Freund Milan mit den Pferden ist Harmonie pur.
Die Besetzung mit namhaften Stars wie Tilo Prückner, Jürgen Vogel, Walter Sittler, Conny Froboess, Nina Kronjäger und Max Tidorf ist eindrucksvoll. Und Hanna Binke als Mika und Jannis Niewöhner als Milan spielen ihre Rollen überzeugend frisch und natürlich.
Ein besonderes Lob verdienen die Kamera und die Musik mit einigen sehr passenden und eingängigen Songs. Dazu eine tolle Montage, welche im perfekten Fluss und bester Dynamik die Übergänge gestaltet, die Stimmungen und Zeitsprünge perfekt setzt.
Sicher: Mit Realität hat diese Geschichte, dieses Wunschkonstrukt, nicht allzu viel zu tun.
Andererseits ist OSTWIND 2 ein wunderschönes Märchen, eine Phantasiewelt voller schöner Illusionen. Das will der Film sein und er wird eine bestimmte Zielgruppe sicher mitreißen und begeistern. Und ein weiteres beachtenswertes Plus, das dieser Film zu bieten vermag, ist die Vermittlung besonderer Werte für junge Menschen: Mika ist nicht das ihrem Alter sonst entsprechende Stereotyp, sondern ein junges Mädchen, das den Schutz von Tier, Natur und Freiheit vor den Turnier-Ruhm und schicke Attribute der Konsumgesellschaft stellt.