Mullewapp - Eine schöne Schweinerei

Kinostart: 14.07.16
VÖ-Datum: 08.12.16
2016
Filmplakat: Mullewapp - Eine schöne Schweinerei

FBW-Pressetext

In Mullewapp wohnen die Hoftiere seit eh und je friedlich zusammen. Da gibt es den schlauen Mäuserich Johnny Mauser, den stolzen Gockel Franz von Hahn und natürlich das gemütliche und stets ans Essen denkende Schwein Waldemar. Als sich der ganze Hof gerade darauf vorbereitet, den Geburtstag von Waldemar zu feiern und vor ihm eine riesige Geburtstagstorte zu verstecken, machen sich die fiesen Wildschweine aus dem Wald unter der Führerschaft von Horst von Borst auf, genau diese Torte zu klauen. Ist ja klar, dass sich die drei Freunde etwas einfallen lassen, um das zu verhindern. Der neue Animationsfilm von Tony Loeser und Theresa Strozyk basiert auf den „Freunde“-Kinderbüchern des Schriftstellers Helme Heine. Die liebevollen Animationen sind direkt an die Zeichnungen in den Büchern angelehnt und die episodenhaft angelegte Erzählweise ist für die Zielgruppe der kleinsten und jüngsten Kinofans genau richtig. Es gibt rasante Fahrten mit dem Fahrrad und dem Heißluftballon durch die wunderschön gestaltete Landschaft und viele lustige Momente, für die oftmals der sehr gemütliche und auch etwas tolpatschige Waldemar zuständig ist. Als Sprecher sind berühmte Schauspieler wie Axel Prahl, Ralf Schmitz, Michael Kessler, Christian Ulmen und Carolin Kebekus zu hören, die ihre Rollen mit großem Spaß ausfüllen. Im Zentrum der Erzählung stehen immer die drei Freunde, die zwar sehr unterschiedlich sind, aber doch wird jeder einzelne gebraucht, um Mullewapp und damit das Zuhause zu retten. Natürlich geht das nur gemeinsam – auch eine wichtige kindgerechte Botschaft, die den gesamten Film durchzieht, zusammen mit dem Aufruf, sich immer gegenseitig zu respektieren und einander höflich zu begegnen. MULLEWAPP – EINE SCHÖNE SCHWEINEREI ist ein großartiger unterhaltsamer Kinderkino-Spaß, der liebevoll gemacht ist und nicht nur Fans der Geschichten glücklich machen wird.

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kinderfilm
Regie:Tony Loeser; Theresa Strozyk
Drehbuch:Armin Völckers; Jesper Møller
Buchvorlage:Helme Heine
Webseite:mullewapp-film.de;
Jugend Filmjury:Lesen Sie auch, was die Jugend Filmjury zu diesem Film sagt...
Weblinks:kinderfilmwelt.de;
Länge:79 Minuten
Kinostart:14.07.2016
VÖ-Datum:08.12.2016
Verleih:Studiocanal
Produktion: MotionWorks GmbH, Melusine Productions; Studiocanal Film;
FSK:0
Förderer:FFA; MBB; DFFF; MDM; Eurimages; FFHSH; Film- und Medienstiftung NRW
BD EAN-Nummer:4006680081076
DVD EAN-Nummer:4006680081069
Anbieter-Link:studiocanal.de

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Klassisches Bilderbuchkino für die jüngsten Zuschauer, das ist MULLEWAPP – EINE SCHÖNE SCHWEINEREI, der in 3D in die Kinos kommt. Mit einer List hat sich Wildschwein Horst von Borst auf den Hof der Freunde Johnny Mauser, Franz von Hahn und Waldemar eingeschlichen und trachtet nach der Geburtstagstorte des dicken Waldemars.
In großzügigen, aufgeräumten Bildern erzählen die Regisseure Theresa Strozyk und Tony Loeser diese Geschichte, ganz nach dem Vorbild der beliebten Helme-Heine-Bücher. Kürzere, anfänglich episodenhafte Akte verdichten sich innerhalb der 72minütigen Geschichte zunehmend zu einem veritablen Animationsabenteuer rund um die Rettungsaktion von Torte und Hof Mullewapp. Das ist nach Ansicht der Jury altersgerechtes, dramaturgisches Vorgehen, auch wenn es Erwachsene zunächst ein wenig irritieren mag. Vermisst hat die Jury, dass, im Gegensatz zum Buchvorbild, die Charaktere der drei Freunde nicht so gut herausgearbeitet werden. Wirklich auffallend ist, dass das Schwein Waldemar stark und verfressen ist, die Eigenschaften seiner Mitstreiter aber kommen ein wenig zu kurz.
Vor der Rückeroberung Mullewapps haben die drei Freunde noch einige Abenteuer in der großen, weiten Welt zu bestehen. In einem Roadmovie ähnlichen Part spricht MULLEWAPP – EINE SCHÖNE SCHWEINEREI Kinder mit ihren Ängsten und Sorgen an. Dort entdecken Johnny, Franz und Waldemar nämlich nicht nur neue Freunde und Leidgefährten im Kampf gegen die Wildschweine, sondern auch deren Ängste und Nöte – und natürlich gibt es für alles immer eine Lösung.
Neben allerlei Spaß und Abenteuern vermittelt der Film aber auch klassische, edukative Ziele. So ist der Jury aufgefallen, dass sich innerhalb der Tierfamilie auf Hof Mullewapp alle Tiere duzen, von außerhalb kommende Tiere aber per se gesiezt werden und auf diese Respektsbekundung wird, wie sich in einer Episode mit Wildschwein Horst zeigt, auch Wert gelegt.
So viel Kind gerechter Spaß in Kinoformat ist schwer zu finden, daher verleiht die Jury MULLEWAPP – EINE SCHÖNE SCHWEINEREI gerne das Prädikat „besonders wertvoll“.