Miss Undercover

Kinostart: 29.03.01
2000
Filmplakat: Miss Undercover

FBW-Pressetext

Geschichte vom häßlichen Entchen, das sich in einen Schwan verwandelt, um als FBI-Agentin bei einer Miss-Wahl ihren Job zu versehen. Komödie mit Pfiff und Charme.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Komödie
Regie:Donald Petrie
Darsteller:Michael Caine; Sandra Bullock; Benjamin Bratt
Drehbuch:Marc Lawrence; Katie Ford; Caryn Lucas
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:110 Minuten
Kinostart:29.03.2001
Verleih:Warner
Produktion: Castle Rock Entertainment
FSK:12

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Sandra Bullock als wandlungsfähiges Aschenputtel. Dank eines Schönheitsberaters, der auch schon bessere Zeiten gesehen hat und den Michael Caine mit großer Spielfreude verkörpert, schafft es die FBI-Undercoveragentin Gracie Hart sogar in die Endausscheidung zur "Miss America". Der amüsante Unterhaltungsfilm hält sein flottes Tempo. Amerikanische Klischees und der Schönheitszwang werden ironisch auf die Schippe genommen; es gibt viele kleine Seitenhiebe auf andere Filme. Die Kritik ist aber nicht allzu bissig, Gegner wie Freunde der Miss-Wahlen kommen auf ihre Kosten. Die Charaktere sind allesamt bewußt überzeichnet, dramaturgisch gut entwickelt ist das Rachebedürfnis des (zunächst) unbekannten Terroristen, der die Miss-Wahl buchstäblich sprengen will. Das Motiv ist die Sehnsucht nach ewiger Schönheit, beziehungsweise die Rache dafür, daß das nicht möglich ist. Aber auch an den Weltfrieden wird gedacht.

Ausstattung, Kamera und Licht, Schnitt und Musik bieten solides Handwerk.