Katzentage - Neko no Hi

Filmplakat: Katzentage - Neko no Hi

FBW-Pressetext

Jiro muss die ganze Zeit niesen. Also geht sein Vater mit ihm zur Ärztin. Die ist ratlos. Denn Jiro hat Katzenschnupfen. Doch nur Katzen können diese Krankheit bekommen. Also muss Jiro eine Katze sein. Der Vater ist zunächst schockiert. Doch dann fängt er an, sich mit der Diagnose abzufinden. Dann ist sein Junge halt eine Katze, na und? Doch für Jiro ist die ganze Sache nicht so einfach. Er will keine Katze sein, sondern lieber ein Mensch, damit er weiter mit seiner besten Freundin spielen kann. Aber ist es überhaupt so wichtig, wer oder was man ist? Der neue Animationsfilm von Jon Frickey erzählt eine wunderschöne kleine und in einfachen Formen und Farben animierte Geschichte von einem kleinen Jungen, der lernen muss, dazu zu stehen, wie oder was er ist. Dass er am Ende die Stärke hat, genau dies selbst zu entscheiden, und dass er lernt, dass die eigene Identität nicht das ist, was ein Formular vorgibt, sind wunderschöne Botschaften gerade für die junge Zielgruppe, die sich mit dem kleinen Helden Jiro sehr gut identifizieren kann. Ein die Fantasie anregendes Kurzfilmabenteuer.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kinderfilm; Kurzfilm
Regie:Jon Frickey
Drehbuch:Jon Frickey
Schnitt:Jon Frickey
Musik:Gofish; Satoko Shibata
Webseite:catdays-shortfilm.com;
Länge:11 Minuten
Kontakt:jon@jonfrickey.com
Produktion: Jon Frickey
FSK:6
Förderer:BKM; KJDF

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Das Gutachten folgt in Kürze.