Hilfe, ich bin ein Junge!

Kinostart: 05.09.02
2001
Filmplakat: Hilfe, ich bin ein Junge!

FBW-Pressetext

Flott gemachter Unterhaltungsfilm für Kinder mit kurzweiliger Unterweisung in die Zauberkunst.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Kinderfilm
Regie:Oliver Dommenget
Darsteller:Sarah Hannemann; Nick Seidensticker; Philipp Blank
Drehbuch:Astrid Ströher
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:95 Minuten
Kinostart:05.09.2002
Verleih:MFA
Produktion: Studio Hamburg Enterprises, NDR; BR;
FSK:0
Bildungseinsatz:filmsortiment.de;

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Zwei originelle Erzählebenen sind in diesem liebenswerten Kinderfilm miteinander verwoben: zum einen die Geschichte des alten Zauberers, der nicht von der Lebensbühne abtreten kann bevor er sein Wissen an einen jungen Menschen weitergegeben hat. Und zum zweiten die Geschichte der beiden gleichaltrigen Emma und Mickey, die alles andere als Freunde sind. Durch einen Spruch aus dem Lehrbuch des Zauberers werden ihre Identitäten als Mädchen und Junge getauscht, was zu turbulenten Situationen führt. Sicher ist die Entwicklung in der Geschichte voraussehbar so wie auch das Happy-End. Immerhin führen die Verwicklungen dann aber zu einem besseren Verständnis der jungen Menschen untereinander.

Die Auswahl der Kinderdarsteller ist treffend und ihre Führung kindgerecht. Die Erwachsenen (vor allem Trainer und Lehrerin) sind bewußt karikaturhaft gezeichnet. Ein Lob gilt der fantasievollen Ausstattung der beiden Elternwohnungen und die des Zauberers - eine Milieuzeichnung, die Spaß macht. Kameraarbeit und musikalische Begleitung sind dem Spiel angemessen.