Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

Kinostart: 05.03.09
VÖ-Datum: 10.07.09
2008
Filmplakat: Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

FBW-Pressetext

Der Wissenschaftler Trevor Anderson begibt sich mit seinem Neffen Sean auf den Weg nach Island, wo er mit Hilfe der Bergführerin Hannah geheimnisvollen Spuren nachgehen will. Mit dieser neuen Verfilmung des Romans von Jules Vernes ist dem Regisseur Eric Brevig ein herausragendes Fantasy-Abenteuer gelungen. Äußerst fantasievoll, vielschichtig und mit jeder Menge Action wird von einer unfreiwilligen Expedition zum Mittelpunkt der Erde erzählt. In der unterirdischen Welt erwarten die drei Expeditionsteilnehmer aufregende und gefährliche Überraschungen, es offenbart sich aber auch eine Welt voller Schönheit und Einzigartigkeit. So ist Die Reise zum Mittelpunkt der Erde ein spannungsreicher und humorvoller Exkurs in die Geologie für die ganze Familie.
Prädikat besonders wertvoll

Film-PDF Download

Filminfos

Gattung:Spielfilm; Actionfilm; Abenteuerfilm
Regie:Eric Brevig
Darsteller:Brendan Fraser; Josh Hutcherson; Anita Briem; Seth Meyers
Drehbuch:Jennifer Flackett; Mark Levin; Michael Weiss
Weblinks:warnerbros.de; filmsortiment.de;
Länge:92 Minuten
Kinostart:05.03.2009
VÖ-Datum:10.07.2009
Verleih:Warner
Produktion: New Line Cinema, Walden Media
FSK:12

Trailer_starten

Trailer wird nach Kilck nicht abgespielt?
Hier geht es zum Download des aktuellen Quicktime-Players.

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Das Remake der 50er Jahre Verfilmung des berühmten gleichnamigen Jules-Verne-Romans ist geglückt und zählt in seinem Genre zu den herausragenden Werken im besten Sinne.

Sehr fantasievoll nach den heutigen Seh- und Hör-Erwartungen, aber immer der berühmten Vorlage noch gerecht, wird die abenteuerliche Geschichte einer mehr unfreiwilligen Expedition ins Innere der Erde erzählt.

Der Kunstgriff, dass ein 13jähriger Junge einer der drei Expeditionsteilnehmer ist, erweist sich als Glücksgriff. Seine altklugen Kommentare bereichern die Dialogpartien auf der Reise, die schon viel humorvollen verbalen Zündstoff im Spiel zwischen Professor Trevor und seiner charmant – frechen Bergführerin Hannah aus Island vorzeigen können.

In schönem Erzählrhythmus zwischen aufregenden Actionszenen und ruhigeren Passagen offenbart sich auch eine mit großer Liebe und Fantasie gestaltete unterirdische Welt voller Überraschungen und Schönheit. Und: Nebenbei bekommt der geneigte Zuschauer noch einen kleinen Exkurs in Geologie und Erdgeschichte durch den Professor.

Die drei Protagonisten, an ihrer Spitze Brendan Fraser, spielen äußerst überzeugend ihre aufregenden Parts. Kamera, Musik und Montage sind von bewährter Hollywoodperfektion.