Youth Unstoppable – Der Aufstieg der globalen Jugend-Klimabewegung

Kinostart: 30.09.21
2020
Filmplakat: Youth Unstoppable – Der Aufstieg der globalen Jugend-Klimabewegung

FBW-Pressetext

Ein inspirierender Film für eine ganze Generation. Mit klarer Haltung, Mut und Begeisterung für sein Thema.

Mit ihrem Dokumentarfilm porträtiert die junge Filmemacherin und Aktivistin Slater Jewell-Kemker nicht nur ihren eigenen Weg, sondern zeigt Projekte der Jugendklimabewegung weltweit. Eine mitreißende Langzeitbeobachtung, die hochrelevante Themen mit Begeisterung, Engagement und Leidenschaft vermittelt und so viele junge Menschen inspirieren kann, selbst etwas zu tun.

Als eine sehr persönliche Langzeitbeobachtung profitiert der Film von dem Hintergrund seiner Regisseurin. Denn schon als Kind hat Slater Jewell-Kemker, die selbst als Klima-Aktivistin engagiert ist, gerne mit der Kamera gearbeitet. Und die dynamische Montage, die große Materialfülle, die vielen Interviews und auch die überaus interessanten Gesprächspartner*innen zeigen, wie sorgfältig Jewell-Kemker hier vorgeht. YOUTH UNSTOPPABLE verschafft den Betrachtenden nicht nur einen guten Überblick über die Wurzeln der Jugendklimabewegung, die 1992 mit der Rede einer jungen Frau auf dem Weltklimagipfel in Rio de Janeiro ihren Anfang nahm, sondern sie vermittelt glaubhaft und absolut nachvollziehbar die Gründe dafür. Denn globale Erwärmung, Ressourcenverschwendung, die Übermacht der Industriestaaten, die Ausnutzung ärmerer Länder sind der Ausgangspunkt für all die Wut und die Frustration, die sich bei jungen Menschen angestaut haben und die nun für ihre Rechte auf einen lebenswerten Planeten auf die Straße gehen. Dass der Film mit seiner Themen- und Protagonist*innen-Vielfalt auch als idealer initialer Funke für fruchtbare Diskussionen dienen kann, macht ihn zu einem hochrelevanten filmischen Beitrag zum Nach- und Umdenken. In allen Altersstufen und Generationen.

Filminfos

Gattung:Dokumentarfilm
Regie:Slater Jewell-Kemker
Drehbuch:Daniel Bekerman; Wendy Jewell; Slater Jewell-Kemker; Nick Taylor
Schnitt:Matt Lyon; Mike Munn; Nick Taylor
Musik:Moby; Brendan Canning; Ohad Benchetrit; Thom Yorke
Webseite:youthunstoppable.de;
Länge:88 Minuten
Kinostart:30.09.2021
Verleih:Bundesverband Jugend und Film e.V.
Produktion: Scythia Productions Inc, Reckless Production; Creative Visions; Film4Climate;
FSK:6

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Als echter Glücksfall erweisen sich die Grundvoraussetzungen des Langzeit-Dokumentarfilms über die Jugendklimabewegung, YOUTH UNSTOPPABLE. Nicht nur ist Filmemacherin Slater Jewell-Kemker durch ihre Teilnahme als Jugenddelegierte bei UN-Klimakonferenzen seit 2007 selbst aktiver Teil dieser Bewegung. Ihr frühes Interesse am Filmemachen hat sie auch noch dazu geführt, ihre Erlebnisse von Beginn an filmisch zu dokumentieren. Dadurch ergibt sich eine Erzählperspektive, die einmalig sein dürfte: Der Film schildert aus der Bewegung heraus, wie sie sich fand und wie sich die Motivation und Organisationsstrukturen über die Jahre hinweg entwickelt haben. Der besondere Reiz liegt zudem darin, dass Slater Jewell-Kemker die Geschichte der internationalen Jugendklimabewegung und die Geschichte des weltpolitischen Umgangs mit dem Klimawandel seit 1992 parallel dazu erzählt, wie sie ihren ganz persönlichen Platz in der Bewegung sucht und schließlich findet. Der Montage ist es hervorragend gelungen, diese drei Stränge zu einer spannenden Gesamterzählung und einem klugen Überblick über ein komplexes Thema zu verknüpfen. Zusätzlich profitiert der Erzählfluss von gezielt und dosiert eingesetzten Elementen zur Emotionalisierung – sei es durch den gelungenen Einsatz von Musik oder durch schöne Miniaturen wie etwa den beiden pointiert gesetzten Auftritten von Jean-Michel Cousteau.
YOUTH UNSTOPPABLE bietet viel Raum, um auf den unterschiedlichsten Ebenen Diskussionen zu den Themen Klimawandel und Aktivismus anzustoßen. Dazu wird die wichtige und hochrelevante Frage aufgeworfen, auf welche individuelle Weise jeder und jede Einzelne von uns dazu beitragen kann, ein unumgängliches fundamentales Umdenken in unserer Gesellschaft zu erwirken. Aufgrund seiner hervorragenden erzählerischen und inszenatorischen Qualitäten, sich dieses Themas anzunehmen, zeichnet die FBW-Jury YOUTH UNSTOPPABLE sehr gerne mit dem höchsten Prädikat „besonders wertvoll“ aus.