Stuart Little 2

Kinostart: 29.08.02
2002
Filmplakat: Stuart Little 2

FBW-Pressetext

Die Fortsetzung der Maus-Abenteuer in der Menschenwelt ist charmant, originell und witzig und fasziniert durch die Zauberkraft moderner Computeranimation.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Kinderfilm
Regie:Rob Minkoff
Darsteller:Geena Davis; Hugh Laurie; Jonathan Lipnicki
Drehbuch:Douglas Wick; Bruce Joel Rubin (n.d. Buch von Elwyn Brooks White)
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:78 Minuten
Kinostart:29.08.2002
Verleih:Columbia
Produktion: Columbia Pictures Industries, Sony Pictures Imageworks;
FSK:0

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Mit 77 Minuten angemessen für seine junge Zielgruppe, ist der liebenswerte Film auch in seinen Inhalten und in den rasanten Szenen nicht überfordernd, übertrieben oder gewalttätig. Für die Erwachsenen hat er manch milde Ironie und hübsche Zitate bereit, etwa das improvisierte “Autokino” vor dem Fernseher oder den Satz: “Die Stadt ist zu klein für uns beide.” Eine heile Welt ist es, in der Mäuserich Stuart mitten in New York lebt, voll integriert als “mittleres Kind” in einer Menschenfamilie. Einfach märchenhaft, wie selbstverständlich und wie idyllisch das alles funktioniert - bis Konflikte und Bewährung anstehen.

Helden können auch sehr klein sein und Freundschaft ist ein sehr hohes Gut, das lehrt die Maus Stuart den Menschenkindern. Erzählt wird diese uralte Geschichte rasant, unterhaltsam und witzig. Sorgfältig und mit viel Liebe für Details ausgeführt sind Ausstattung und filmische Gestaltung, als Beispiel stehe hier die Episode auf dem Müllschiff. Die digitale Animation ist von beeindruckender Qualität, die Übergänge zwischen animierter und “realer” Filmwelt sind so gut wie unmerklich, etwa bei der Kamerafahrt vom Hochhaus hinunter auf die Straße. Die Luftaufnahmen faszinieren, das Mienenspiel der kleinen Maus ist schlichtweg überzeugend. Gegen das höchste Prädikat sprachen gewisse dramaturgische Längen und gelegentliche kleine Unsicherheiten bei den Menschen-Darstellern.