Kurzbeschreibung

Die charakteristische Architektur der Stadt Hongkong mit ihren, den Horizont überragenden Wohnblocks wird als parallele Reihungen von Filmstreifen reimaginiert und so in ihrer Formsprache auf einen Aspekt reduziert: serielle Parallelen (Serial Parallels).
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Experimentalfilm; Kurzfilm
Regie:Max Hattler
Drehbuch:Max Hattler
Kamera:Zhang Riwen; Iresa Cho
Schnitt:Max Hattler
Musik:David Kamp
Webseite:;
Länge:9 Minuten
Produktion: Relentless Melt Max Hattler
FSK:0

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Hongkong. Wie im Fahrstuhl gleitet die Kamera an den Fassaden von Hochhäusern nach oben und nach unten. Der Rhythmus der Bilder passt sich absolut synchron dem Stakkato-Rhythmus der Tonspur an. Um die Flut der Eindrücke noch zu steigern, laufen die Bild- und Toncollagen auch noch parallel zu weiteren sich gleichenden, aber dann auch wieder sich ändernden Formen. Auf geradlinige folgen nun wieder runde Formen. Die Fassaden zeigen die Fenster und Balkone der kleinen Wohnungen. Stock um Stock gleichen sich diese oder variieren. Die Klimaklötze an den Fenstern jeder Wohnung steigen in den Rhythmus ein. Der Rausch der Geschwindigkeit wirkt dabei nie redundant, da die architektonische Vielfalt dies aufhebt. Ein faszinierendes Erlebnis, das an den Zuschauer auch die Frage richtet, wie wohl die Menschen in diesen Bienenwaben gleichenden Wohnblöcken leben mögen?