Löwenzahn - Das Kinoabenteuer

Kinostart: 12.05.11
VÖ-Datum: 14.10.11
2010
Filmplakat: Löwenzahn - Das Kinoabenteuer

FBW-Pressetext

Gerade hat Fritz Fuchs seine neueste Erfindung einen solarbetriebenen Paraglider fertiggestellt, schon werden ihm die Pläne dafür aus seinem Bauwagen gestohlen. Und schlimmer noch: Die Diebe haben bei ihrer Flucht drei Hundewelpen entführt. Fritz und Laila, die Nichte seiner Freundin Yasemin, sind entschlossen, die Welpen zurückzuholen. Erst recht, da Fritz den Chef der Bande aus Kindheitstagen kennt. Rasant inszenierte Kinoversion der altbekannten und beliebten Kinderserie. Regisseur Peter Timm erzählt mit viel Action und Abwechslung von einem Kampf zwischen Gut und Böse. Dabei sind die Bösen erkennbar überzeichnet und zur Freude der Kinder auch ein klein wenig dumm, die Helden aber wissen sich mit Geschick und Tricks in jeder Situation zu helfen. Außerdem halten sie stets zusammen und lassen sich nie im Stich. So entsteht stimmige kindgerechte Unterhaltung für junge Zuschauer bis 10 Jahre, die an der gelungenen Mischung aus Humor, Wissen und Abenteuer ihre wahre Freude haben werden.

Filminfos

Gattung:Spielfilm; Kinderfilm; Abenteuerfilm
Regie:Peter Timm
Darsteller:Guido Hammesfahr; Ruby O. Fee; Petra Schmidt-Schaller; Julian Sengelmann; Joel Basman; Dominique Horwitz; Helmut Krauss; Sabine Orléans; Sanam Afrashteh
Drehbuch:Henriette Piper; André Georgi
Kamera:Achim Poulheim
Musik:Martin Todsharow
Weblinks:kinderfilmwelt.de;
Länge:93 Minuten
Kinostart:12.05.2011
VÖ-Datum:14.10.2011
Verleih:NFP
Produktion: studio.tv.film Produktionen für Film und Fernsehen, ZDF Enterprises;
FSK:6
Förderer:MFG Baden-Württemberg; FFA; MBB; DFFF; MDM; FFHSH
DVD EAN-Nummer:5051890043276
Anbieter-Link:warnerbros.de

Trailer_starten

Trailer wird nach Kilck nicht abgespielt?
Hier geht es zum Download des aktuellen Quicktime-Players.

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Fritz Fuchs, Keks, Herr Paschulke und Yasemin in einer rasanten Geschichte um einen Schatz, eine Erfindung und natürlich nicht ohne Hunde.
Der Bauwagen von Fritz Fuchs wird von Handlangern seines ehemaligen Forscherfreundes aus Kindertagen aufgebrochen. Pläne zu seiner neuen Erfindung werden gestohlen und außerdem verschwinden die gerade erst vor dem Hungertod geretteten drei Hundewelpen.
Von der ersten Minute an entwickelt sich ein angenehm temporeiches Abenteuer in bester Mischung aus Spannung, Humor und Entdeckerfreude. Allen aus der Serie LÖWENZAHN bekannten Protagonisten und ihren allseits vertrauten Eigenschaften wird ausreichend Raum eingeräumt. Tatendrang, Erfindergeist, Sportlichkeit, Witz, Schrulligkeit und das subtil eingewobene Wissen sind bestens auf das junge LÖWENZAHN-Publikum abgestimmt. Trotz etwas knapper Dialoge in der Mitte des Films ist die aktionsreiche Geschichte verständlich aufgebaut und zeigt sich im Rahmen der üblichen Seh- und Hörgewohnheiten der Kinder und Jugendlichen erwartungsgemäß unterhaltsam und lustig. Besonders bemerkenswert ist der ideenreiche Abschluss des Films, ein wundervoll animierter Abspann, der das ganze Abenteuer mit Witz und Charme Revue passieren lässt.
Als weniger gelungen schätzt die Jury die recht blasse Leistung der Darsteller und die in Teilen unfertig wirkenden Effekte ein. Unklar bleibt, warum dem sonst naturwissenschaftlich und historisch korrekten Konzept von LÖWENZAHN die Suche nach dem Schatz des Hannibal zugrunde gelegt wurde.
Trotz erwähnter Kritikpunkte entschied sich die Jury für die Erteilung des Prädikates „wertvoll“ und ist überzeugt, dass Löwenzahns Kinoabenteuer die Erwartungen seiner jungen Zuschauer erfüllt.