Lauras Stern

Kinostart: 23.09.04
VÖ-Datum: 04.03.05
2004
Filmplakat: Lauras Stern

FBW-Pressetext

Kindliche Erlebnisse und Träume stehen im Mittelpunkt dieses fantasievollen Animationsfilms, der durch seine sympathische Figurenzeichnung und den Einfallsreichtum seiner Gestalter überzeugt. Altersempfehlung: ab 4 Jahren.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kinderfilm
Regie:Graf Thilo Rothkirch; Piet De Rycker
Drehbuch:Michael Mädel; Piet de Rycker; Alexander Lindner
Buchvorlage:Klaus Baumgart
Musik:Hans Zimmer; Nick Glennie-Smith
Weblinks:kinderfilmwelt.de;
Länge:80 Minuten
Kinostart:23.09.2004
VÖ-Datum:04.03.2005
Verleih:Warner
Produktion: Rothkirch Cartoon-Film Thilo Graf Rothkirch, Warner Bros. Filmproductions Germany; Comet- Film;
FSK:0
Bildungseinsatz:fwu-shop.de;

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Dieser liebevoll gezeichnete Animationsfilm mit seinen zahlreichen fantastischen Elementen greift einige Themen auf, die Kinder sehr direkt betreffen und beschäftigen, wie das Einleben in einer fremden Umgebung, der Versuch, Freunde zu finden oder auch die schmale Grenze zwischen Realität und Fantasie, die Laura oft und gerne überschreitet. Pädagogisch ist der Film durchaus gelungen, da er Kindern Mut macht, zeigt, daß Freundschaft und Vertrauen wichtig sind und auch das Erkennen der eigenen Fähigkeiten und Unzulänglichkeiten. Auch das Loslassen können, das Laura lernen muß, als sie den kleinen Stern am Ende wieder zurück an den Himmel und damit zu seiner „Familie“ schickt, ist ein wichtiges Thema in diesem Film, das sich auch auf Lauras eigene Situation bezieht: Auch sie lernt, selbständig zu handeln und sich zu bewähren. Und sie erfährt, daß auch eine neue Umgebung eine neue Heimat sein kann mit neuen Chancen und Herausforderungen.