James Bond 007 - Goldeneye

Kinostart: 28.12.95
1995
Filmplakat: James Bond 007 - Goldeneye

Kurzbeschreibung

Geheimagent James Bond wird auf eine skrupellose russische Militärmafia angesetz, die mit modernsten technischen Mitteln und einem gigantischen Machtapperat die Kontrolle (ggf. Zerstörung) von Weltraumstationen anstrebt.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Kategorie:Spielfilm
Gattung:Actionfilm
Regie:Martin Campbell
Darsteller:Sean Bean; Pierce Brosnan; Joe Don Baker; Famke Janssen; Izabella Scorupco
Drehbuch:Karey Kirkpatrick; Jonathan Roberts
Kamera:Phil Meheux
Schnitt:Terry Rawlings
Musik:Eric Serra
Weblinks:;
Länge:130 Minuten
Kinostart:28.12.1995
Verleih:Universal
Produktion: Eon Productions, Ltd., London, Eon Productions; United Artists Pictures;
FSK:12

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Sechs Jahre seit dem letzten Bond-Film sind vergangen und die Zeiten haben sich geändert. Nicht nur James Bond hat sich verändert - ein anderer Darsteller ist in seine Rolle geschlüpft. Verändert hat sich auch die Grungstimmung in 007's neuer Mission. Ernsthafter ist er geworden, der Agent seiner Majestät. Weder der unterkühlte Charme von Sean Connery noch Roger Moores mitunter überzogene Selbstironie zeichnen den neuen Bond, Pierce Brosnan, aus. Überzeugend, elegant-männlich und äußert selbstsicher meistert er konsequent und ernsthaft seine Aufgabe - passend zum Tenor des Films.

Wenn man der Meinung sein könnte, daß von Bond-Film zu Bond-Film keine Steigerung mehr möglich sei und alles schon einmal da war, sieht man sich getäuscht. In Action, Special-Effects und Einfallsreichtum übertrifft dieser Film seine Vorgänger. An die Stelle übertriebener, ja unglaubwürdiger Action-Gags früherer Zeit ist allerdings auch mehr Härte getreten.

James Bonds russische Begleiterin Natalya ( Izabella Scorupco) ist nicht nur zauberhaft anzuschauen, sondern überzeugt als Computer-Spezialistin und tatkräftige Mitstreiterin. Alle weiteren Rollen sind vorzüglich besetzt und gespielt.

Daß diese, mit großem Aufwand hergestellte Produktion in allen filmischen Belangen (Kamera, Schnitt, Bauten, Musik, Special-Effects,...) nur Spitzenleistungen bietet, ist fast schon selbstverständlich, sollte aber nicht unerwähnt bleiben.

Alles in allem bietet "Goldeneye" beste Unterhaltung auf großem Niveau und stellt im Genre Action-Film das wohl herrausragenste Ereignis seit langem dar.