Hercules

Kinostart: 20.11.97
1996

Kurzbeschreibung

Herkules, der trotz des Beistandes von Zeuss, von
Geburt an mit dem Herrn der Unterwelt im Clinch liegt, gewinnt langsam so viel Kraft und Stärke, um die Mächte des Bösen zu besiegen.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kinderfilm
Regie:Ron Clements; John Musker
Darsteller:Tate Donovan; Josh Keaton; Roger Bart
Drehbuch:Ron Clements; John Musker
Schnitt:Tom Finan; Robert W. Hedland
Musik:Alan Menken
Länge:93 Minuten
Kinostart:20.11.1997
Verleih:Buena Vista Filmverleih
Produktion: Walt Disney Animations Studios, Walt Disney Pictures;
FSK:0

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Im wahrsten Sinne von den Musen geküsst, führt die alljährliche Disney-Produktion diesmal durch den griechischen Götter- und Heldenhimmel. Die Geschichte des Götter-Sohnes Herkules wird ohne aufdringliche Gewalt- und Gemetzelszenen erzählt. Dem eigenen Herzen zu folgen, lautet die schon von den alten Griechen empfohlene Botschaft.

Mit vielen kleinen Gags ("Elvis lebt!", verrät Hades), mit ironischen Seitenhieben auf Starkult und Heldentum ("Ich bin eine Action-Figur!", ruft Herkules) und mit einem überirdisch-bonbonfarbenen Götterhimmel geht der humorvolle Film auch auf genüßliche Distanz zu sich selbst.

Auch der Bösewicht, der Unterweltsherrscher, ist mit sympathischen Zügen ausgestattet. Beinahe ein eigener Film im Film sind die Auftritte des Chors: Fünf soul-singende Musen auf Vasen und Friesen, die in immer wieder neuen Figurationen und Variationen "aus der Dekoration" heraus an die Rampe treten.