Ein Zwilling kommt selten allein

Kinostart: 15.10.98
1998
Filmplakat: Ein Zwilling kommt selten allein

Kurzbeschreibung

Im Feriencamp begegnen sich zwei elfjährige Mädchen - Zwillinge,
die seit ihrer Geburt beim geschiedenen Elternteil leben und den
kühnen, aber hindernisreichen Beschluß fassen, Vater und Mutter
wieder zusammenzubringen.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Komödie; Familienfilm
Regie:Nancy Meyers
Darsteller:Dennis Quaid; Lindsay Lohan; Natasha Richardson
Drehbuch:David Swift
Buchvorlage:Erich Kästner
Kamera:Dean Cundey
Schnitt:Stephen A. Rotter
Musik:Alan Silvestri
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:128 Minuten
Kinostart:15.10.1998
Verleih:Buena Vista Filmverleih
Produktion: Walt Disney Animations Studios, Walt Disney Pictures;
FSK:0

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Die vierte Verfilmung von Erich Kästners "Doppeltem Lottchen" ist
gutes, konventionelles Unterhaltungskino. Wie seine Vorgänger
will der Film nicht die reale Problematik von Kindern aus
geschiedenen Ehen diskutieren, sondern ein heiteres Märchen mit
Happy-End erzählen. Realität und Aktualität darf der Zuschauer
daher nicht einfordern.

Die Mädchen erscheinen als Teenager von heute. "Das Handy hat
keinen Empfang - wie sollen wir das überleben?" Dieser erste
hörbare Teenager-Dialog im Mädchencamp sowie das am Schluß als
Retterin aus der Not erwähnte Concord-Flugzeug sind fast die
einzigen Zeichen, daß der Film nicht zu Kästners Zeiten spielt.
Wer sich an dieser Zeitlosigkeit nicht stört, kann sich an
perfekt gemachter Kinokonfektion erfreuen, an der nur einige
unnötige Verzögerungselemente zu kritisieren wären, die die
Handlung in die Länge ziehen.

Die rothaarige, sommersprossige Hauptdarstellerin Lindsay Lohan
bewältigt glänzend ihre Doppelrolle als britische Annie und
amerikanische Hallie. Dank ihres erfrischend unbefangenen Spiels
wirken das "Komplott" der beiden Mädchen und ihre
"Lausbuben"-Streiche glaubhaft. Mit Simon Kunz als Buttler Martin
und Lisa Ann Walter als Hausmädchen Chessy sind auch die
Nebenrollen hervorragend besetzt.