Der Prinz und der Prügelknabe

Kinostart: 28.09.95
1994
Filmplakat: Der Prinz und der Prügelknabe

Kurzbeschreibung

In einem fiktiven Königreich hält sich der verwönte und verzogene junge Prinz einen Straßenjungen als Prügelknaben. Aus anfänglicher Abneigung entsteht eine Freundschaft.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Kinderfilm
Regie:Syd Macartney
Darsteller:Nic Knight; Truan Munro; Karen Salt; Andrew Bicknell
Drehbuch:Max Brindle
Buchvorlage:Albert Sidney Fleischman
Kamera:Clive Tickner
Schnitt:Sean Barton
Musik:Lee Holdridge
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:96 Minuten
Kinostart:28.09.1995
Verleih:Central Film Verleih
Produktion: Bundesbeauftragte für Kultur*, Gemini Filmproduktions; Jones Entertainment Group; Disney Channel;
FSK:0

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Ein Märchen ohne Mystik, voller Inhalte, die aktuell und relevant für die Entwicklung junger Menschen sind und mit denen die historische Distanz dieses Films überwunden wird. Der BS ist voll des Lobes und für einige seiner Mitglieder ist der Film auch eine Überraschung, weil sie nicht gedacht hätten, dass man heute noch einen Kinderfilm mit solchem Aufwand (Gestaltung, Ausstattung, Komparserie) herstellen kann. Ein Kinderfilm mit märchenhaften Elementen und dennoch heutigen Konflikten, etwa der Beziehung zwischen Vater und Sohn, die Entwicklung einer Freundschaft zwischen zwei ganz entgegengesetzten Jungen und schließlich auch das Abenteuer mit den trotteligen Räubern und den Soldaten. Und dies alles hat keine süßliche Wirkung, obwohl es ein historischer Stoff ist, der nicht überhöht, aber auch nicht geglättet wird. Besonders bei den Kindern sind die darstellerischen Leistungen glaubwürdig. Die Kamera überzeugt, geht mit und zeigt ausgesucht schöne Bilder. Die Musik stellt sich völlig in den Dienst des Films, der sehr gut und kindgerecht synchronisiert ist.