Der Prinz aus Zamunda

Kurzbeschreibung

Ein verwöhnter und wohlbehüteter Prinz aus einem Märchenland beschließt, sich - entgegen den Traditionen seines Königreiches - in New York allein auf Brautschau zu begeben.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Unterhaltungsfilm; Spielfilm
Regie:John Landis
Länge:117 Minuten
Produktion: Filmproduktion München Wim Wenders

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Der Bewertungsausschuss hat dem Film mit 4:1 Stimmen das Prädikat "wertvoll" erteilt.

Der Ausschuss kam zu seinem Ergebnis nach längerer Diskussion. Anerkennenswert fand er bei dem Film von John Landis, der die Geschichte eines afrikanischen Prinzen auf der Suche nach dem Glück im fernen Amerika erzählt, dass hier ein modernes Märchen verbunden wird mit dem Motiv von amerikanischen Traum. Zahlreiche Klischees, die man aus dem Hollywood-Kino vergangener Jahrzehnte kennt, werden hier in ein schwarzes Milieu verlegt und zeigen, dass auch die schwarzen Bürger Amerikas ähnliche Träume haben wie die Weißen: Es ist ein Traum vom Aufstieg aus dem Nichts zu Reichtum und Glück.

Der Film bietet reine Kinounterhaltung, die allerdings häufig auch in die Klamotte abzurutschen droht. Dennoch wird mit dem Prädikat anerkannt, dass es sich hier um einen glatt und flott inszenierten Unterhaltungsfilm handelt, dessen reiche Ausstattung und gelegentlich sehr hübsche Gags ein Kinopublikum durchaus fesseln können.