Filmplakat: Bigger Than Life

FBW-Pressetext

Im Jahr 2008 beschloss die damalige Regierung für Skopje, die Hauptstadt Mazedoniens, eine Neugestaltung des Stadtbildes. Bis zum Jahr 2014 wurde eine Vielzahl an Monumenten und historisierenden Gebäuden errichtet. Das mazedonische Verfassungsgericht erklärte die Baumaßnahmen für illegal, die Regierung widerrief dieses Urteil und ließ weiterbauen. Seitdem hagelt es Kritik. Von innen und von außen. Doch der Plan wird weiter verfolgt: Skopje soll im Glanz der Historie erstrahlen. Wenn es auch nicht die eigene ist. Ganz nach dem Zitat des Kunsttheoretikers Johann Joachim Winkelmann: „Der einzige Weg für uns, groß, ja, wenn es möglich ist, unnachahmlich zu werden, ist die Nachahmung der Alten“. Mit diesem Zitat beginnt Adnon Softic seinen essayistischen Kurzfilm BIGGER THAN LIFE – und setzt damit auch die Stimmung für den gesamten Film. Softic verbindet Bilder der absoluten und fast schon gottesgleichen Erhabenheit des Stadtbildes und entlarvt die Absurdität dahinter. Denn bei aller oberflächlichen Planung steckt doch hinter dem ganzen Putz keine Seele und keine wahre Geschichte. Und wenn am Ende die Motten in das übergrelle Licht der Künstlerbrücke fliegen und dort qualvoll verenden, dann muss kein Kommentar auf der Tonebene mehr verdeutlichen, was der Filmemacher mit seinen Aufnahmen, deren Länge genau richtig sind, um über ihre Bedeutung zu reflektieren, sagen will. Ein filmisches Essay mit großer Reflexion und Aussagekraft.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Musikfilm; Experimentalfilm; Essayfilm
Regie:Adnan Softić
Darsteller:Alexey Liosha Kokhanov; Pauline Jakob
Drehbuch:Adnan Softić
Kamera:Helena Wittmann; Adnan Softic
Schnitt:Nina Softic
Musik:Daniel Dominguez Teruel; Adnan Softić
Länge:29 Minuten
Produktion: Adnan Softic
Förderer:FFHSH

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Das Gutachten folgt in Kürze.