Filmplakat: ALTÖTTING

FBW-Pressetext

Altötting in Bayern ist ein Wallfahrtsort, seit dem 15. Jahrhundert. Inmitten der Stadt steht die Gnadenkapelle, gewidmet der Heiligen Jungfrau Maria. Dort geschieht es: Ein kleiner Junge betritt die Kapelle und verfällt dem Anblick der alles beschützenden Frau. Eine Verliebtheit, die sein ganzes Leben andauern soll. Bis sie ihn eines Tages verlässt. In seinem neuen 11-minütigen Animationsfilm ALTÖTTING erzählt Andreas Hykade in aller Kürze die Geschichte einer übergroßen, fast himmlischen Liebe. Zunächst nur sehr reduziert mit klug platzierten Strichen und Bewegungen lässt er den Wallfahrtsort Altötting vorm Auge des Betrachters entstehen und taucht dann gemeinsam mit ihm ein in die sinnlich-spirituelle Welt der Liebe zur Heiligen Jungfrau. Surreal anmutend sind die Bilder, die einzelnen Motive gehen in satten Farben ineinander über und am Ende entschwindet das Bild von Maria und der junge Mann bleibt zurück. Dies alles ist hochsymbolisch und dennoch für jeden Zuschauer greifbar. Wunderschön beseelte Animationsfilmkunst.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Drama; Kurzfilm
Regie:Andreas Hykade
Drehbuch:Andreas Hykade
Länge:11 Minuten
Kontakt:Studio@filmbilder.de
Produktion: Studio Film Bilder GmbH
Förderer:MFG Baden-Württemberg; FFA; ICA (Instituto do Cinema e do Audiovisual); NFB of Canada

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Altötting – seit vielen Jahrhunderten der Wallfahrtsort für Hilfesuchende bei der Mutter Gottes, der Jungfrau Maria. Im Oktagon, in Silber und Gold eingefasst, um die Madonna mit dem Kind befinden sich die Herzen großer Fürsten, Feldherrn und kirchlicher Würdenträger. Im Kreuzgang um die Kapelle an den Wänden die Marterl und die Kreuze.
Ein Junge – ist es Andreas Hykade selbst? – im Kinderwagen mit seiner Mutter auf dem Weg zur Kapelle, zur Gottesmutter. Der Junge erzählt seine Geschichte, seine erste Begegnung mit ihr. Der Beginn einer großen Liebe, die bei seinen täglichen Besuchen immer stärker wurde. Und dann verließ sie ihn und die Welt wurde für ihn ein leerer Ort. Was bleibt, ist die Sehnsucht nach ihrer Schönheit.
In ALTÖTTING erzählt Andreas Hykade eine berührende Geschichte über die Unschuld einer Jugend, über die erste Liebe und das Wunder um ein Geheimnis. Mit seiner stimmigen Farbgestaltung, reizvollen Zeichnungen und sehr schönen fließenden Übergängen in der Animation ist diese Geschichte eindrucksvoll erzählt und wirkt noch lange im Betrachter nach.