Filmplakat: 12 Jahre

FBW-Pressetext

Die Ausgangssituation dieses Trennungsdialoges in einem schicken Restaurant ist klar: er verlässt sie nach zwölf Jahren Beziehung für eine andere. Neu ist: Bei allen Beteiligten handelt es sich um Vertreter verschiedener Hunderassen! Mit einer Animationsleistung, die ihres gleichen sucht, überzeugt Regisseur Daniel Nocke in diesem Kurzfilm ebenso, wie mit einer wunderbaren Abfolge von gut platzierten Überraschungsmomenten. Die Mimik der Vierbeiner voller menschlicher Züge kommt im Verlauf des Gesprächs zu voller Entfaltung und wirkt beinahe unwirklich real. Unterhaltsam, knackig, pointiert, mit sensationell origineller Animation, so muss ein Shortfilm sein!
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kurzfilm
Regie:Daniel Nocke
Drehbuch:Daniel Nocke
Musik:Florian Käppler
Weblinks:filmbilder.de;
Länge:3 Minuten
Verleih:interfilm Berlin Management GmbH
Produktion: Studio Film Bilder GmbH
FSK:12
Förderer:MFG Baden-Württemberg

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

12 Jahre hat sie in ihrer Beziehung alles leidvoll ertragen – und es waren die besten Jahre ihres Lebens, die sie ihm geopfert hat, nicht nur ihre Liebe. Und nun macht er in einem Restaurant mit ihr Schluss.

Nur wenige Minuten benötigt dieser herrlich geglückte Film, um sehr kreativ, mit überaus origineller Animation, treffender Musikbegleitung, hervorragenden Sprechern und zauberhaften Überraschungselementen seine Geschichte zu erzählen. Und die Schlusspointe haut den Zuschauer geradezu um - vor begeistertem Lachen. Bravo!