Mars Attacks!

Kinostart: 27.02.97
1996
Filmplakat: Mars Attacks!

Kurzbeschreibung

Der Versuch der Amerikaner, den aus dem Weltraum kommenden grünen Männchen Freundschaft und Zusammenarbeit anzubieten, mißlingt. Die Marsianer wollen die Weltherrschaft.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Komödie; Spielfilm; Actionfilm
Regie:Tim Burton
Darsteller:Jack Nicholson; Danny DeVito; Pierce Brosnan; Glenn Close; Annette Bening
Drehbuch:Jonathan Gems
Kamera:Peter Suschitzky
Schnitt:Chris Lebenzon
Musik:Danny Elfman
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:106 Minuten
Kinostart:27.02.1997
Verleih:Warner
Produktion: Warner Bros. Productions, Warner Bros. Productions;
FSK:12

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Es gibt sie, die Marsianer! Es sind grüne Männchen und sie sehen aus, wie man sie aus den Filmen der 50er Jahre kennt. Verkohlte Skelette pflastern ihren Weg auf Erden, obwohl sie vorgeben, in friedlicher Mission mit ihren Untertassen gekommen zu sein. Den Abschuß einer weißen Taube beim Staatsempfang in der Wüste von Nevada mag man noch für ein "kulturelles Mißverständnis" halten. Aber die bösen, großhirnigen und augäpfelrollenden Außerirdischen schlachten sogar den US-Präsidenten hin, obwohl er - Jahreszahlen verweigert uns dieser Katastrophenfilm - Jack Nicholson heißt.
Die alten billigen B-Filme sind Farbe geworden, und viel teurer, denn simpel und Kasperle-theaterhaft aussehende Animation ist heutzutage besonders aufwendig. Viele große Stars spielen mit, von Glen Close und Pierce Brosnan bis Rod Steiger. Das Drehbuch hat manch ehrwürdige Vorlage aufgesogen und etliche alte Ideen versklavt. Wo immer das Zelloid gequetscht wird, quellen die Klischees so willig wie der grüne Schleim aus den Marsianer-
gehirnen. Dies gilt besonders für die zweite Hälfte des Films, in der der Klamauk die Oberhand über spielerische Selbstironie gewinnt. Die liebevolle Hommage an vergangene Invasions-Epen wird aber in die Filmgeschichte eingehen - zumindest der aufwendige und originelle Vorspann. So schön und so sehr zum Schmunzeln wurde die Erde noch nie bedroht.