Madagascar 2

Kinostart: 04.12.08
2008
Filmplakat: Madagascar 2

FBW-Pressetext

Wer die quirligen vier Freunde bereits aus dem ersten Teil kennt, wird sich auch dieses Mal glänzend unterhalten fühlen. Gespickt mit pointenreichen Gags, spritzigen Dialogen und amüsanten Zwischenfällen, sorgt dieser handwerklich perfekt gestaltete Animationsfilm für heitere Stimmung. Liebevoll und sympathisch ist auch die Figurenzeichnung von Löwe Alex, Giraffe Melman, Zebra Marty und Nilpferd Gloria, die in turbulenter Weise ihre Heimat Afrika unsicher machen. Madagascar 2 ist ein temporeiches, witziges Highlight für die ganze Familie.
Prädikat wertvoll

Film-PDF Download

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kinderfilm
Regie:Eric Darnell; Tom McGrath
Drehbuch:Etan Cohen
Weblinks:kinderfilmwelt.de; filmsortiment.de;
Länge:90 Minuten
Kinostart:04.12.2008
Verleih:Universal
Produktion: DreamWorks Animation, Pacific Data Images
FSK:0

Trailer_starten

Trailer wird nach Kilck nicht abgespielt?
Hier geht es zum Download des aktuellen Quicktime-Players.

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Auch der zweite Teil des aus dem Hause Dreamworks stammenden Films überzeugt auf ganzer Linie. Wie bereits der erste Teil versteht es auch Madagascar 2 Kinder und Erwachsene gleichermaßen zu unterhalten und unterstreicht dies mit beeindruckenden, farbenfrohen Bildern. Generell ist die Animationsqualität hervorzuheben, die - wie bereits in Teil eins - weniger auf Realismus als auf liebenswert gestaltete Charaktere abzielt. Durch viele liebevolle Details wird hierbei der aufmerksame Betrachter zusätzlich zum Schmunzeln gebracht.

Der Film schließt nahtlos und sehr glaubhaft an den vorangegangenen Teil an und wartet dennoch mit vielen inhaltlichen Überraschungen auf. So entdecken die vier Hauptcharaktere, dass die Wildnis von Madagascar zwar einige Vorzüge bietet, aber man sich doch letzten Endes im New Yorker Zoo wohler fühlen würde und die gewohnte Zivilisation vermisst. Um dorthin zu gelangen besteigt man ein von den militanten Pinguinen konstruiertes Flugzeug, welches dann ausgerechnet in Afrika notlanden muss.

Dramaturgisch geschickt werden an diesem Punkt Werte wie Familie, Individualität und das Streben nach Anerkennung vermittelt. Dies wird garniert von einer witzigen Liebesgeschichte zwischen der Giraffe Melman und dem Nilpferd Gloria.

Der Film bietet in durchgängig heiterer Atmosphäre mehrere parallele Handlungsstränge und benötigt so die volle Aufmerksamkeit des Zuschauers.

Gekonnt in Szene gesetzt sind auch die beliebten Nebencharaktere des ersten Teils, wie beispielsweise die überraschend kämpferische Oma, die anarchistische Pinguintruppe, oder der vor Selbstbewusstsein nur so strotzende Lemurenkönig. Sie rücken durch ihre diversen Auftritte etwas näher ins Zentrum der Handlung, ohne jedoch von den eigentlichen Protagonisten des Films abzulenken.
Ein besonderes Lob verdient auch die musikalische Untermalung von Hans Zimmer, die durch Unterstützung des Produzenten will.i.am einen angenehm modernen Charakter bekommt, ohne überladen zu wirken.

Fazit: Madagascar 2 ist eine rasante Fortsetzung des ersten Teils. Ein Film der durch frische Ideen, feinsinnigen Humor, einer detailverliebten Animation, mit beeindruckenden Bildern und einer gelungenen musikalischen Untermalung zu gefallen weiß.