Der Anschlag

Kinostart: 08.08.02
2002
Filmplakat: Der Anschlag

FBW-Pressetext

Mit intelligenter Präzision und beachtenswertem Aufwand inszeniertes realistisches Weltkrisenszenario - perfektes Actiondrama mit atemberaubender Spannung.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Thriller
Regie:Phil Alden Robinson
Darsteller:Ben Affleck; Morgan Freeman; James Cromwell
Drehbuch:Paul Attanasio; Daniel Pyne
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:124 Minuten
Kinostart:08.08.2002
Verleih:Universal
Produktion: Paramount Pictures, Inc., Mace Neufeld Production;
FSK:12

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Man hat sie schon hundertmal gesehen, die Szenen aus dem Weißen Haus, der CIA-Zentrale, dem Pentagon oder aus dem Kreml. Aber diese altbekannten Versatzstücke werden in diesem Film nicht nur neu gemischt, sondern auch zu einer Handlung verbunden, die die Zuschauer über zwei Stunden äußerst spannend zu unterhalten vermag. Das allein schon ist ein Verdienst dieses Thrillers und gleichzeitig ist anzuerkennen, daß die Spannung überwiegend durch ganz leise und sehr ökonomisch eingesetzte Mittel erzeugt wird. Nur nach der Atomexplosion überschlägt sich – verständlicherweise – die Action, sonst aber läßt der Film dem Zuschauer immer wieder auch Ruhepausen. Dabei ist er in der Zeichnung der Parteien sorgfältig um Political Correctness bemüht und gestaltet das Spiel der gegnerischen Mächte psychologisch sehr stimmig. Die jeweiligen Züge bei der eskalierenden Auseinandersetzung werden wie in einem Schachspiel entwickelt. So könnte aus Unsicherheit, aus gegenseitigem Mißtrauen und aus Fehleinschätzung ein Atomkrieg entstehen.

Fazit: ein ernsthafter Politthriller, der sowohl inhaltlich als auch durch intelligente Formgebung und vor allem die Darstellung überzeugt und innerhalb seiner Grenzen Maßstäbe setzt.