American Beauty

Kinostart: 20.01.00
1999
Filmplakat: American Beauty

Kurzbeschreibung

Fokusierung auf zwei Familien, die in einer blitzsauberen amerikanischen Vorstadtidylle ein scheinbar harmonisches Leben führen.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Drama
Regie:Sam Mendes
Darsteller:Kevin Spacey; Thora Birch; Annette Bening; Wes Bentley
Drehbuch:Alan Ball
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:122 Minuten
Kinostart:20.01.2000
Verleih:Universal
Produktion: DreamWorks SKG, Dreamworks Pictures SKG;
FSK:16

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Erstaunlich, daß in den USA ein Original-Drehbuch von solcher
Qualität, mit irritierender Radikalität, zu einem
Main-stream-Film gestaltet werden konnte und dieser außerdem auch
noch zu einem der großen Erfolgsfilme dieses Jahres wurde.

Wird hier doch auf schonungslose Weise der amerikanischen
Gesellschaft der Spiegel vorgehalten, gnadenlos die Idylle der
heilen Familienwelt zerstört, deren Maxime immer lautet: nach
außen die Fassade einer intakten Familie aufrechterhalten und
familiäres wie berufliches Erfolgsstreben dem wahren Glück
zuordnen.

Alle Personen im Spiel verteidigen nach außen mehr oder weniger
diese heile-Welt-Fassade. Auslösendes Moment für den Weg in die
Katharsis, die zwei Familien in den Ruin führen wird, ist die
ebenso selbstbewußte und frühreife wie auch aufmüpfige Jane.

Die bestechende Dramaturgie eines intelligent gebauten Buches
bietet Spannung ohne Ende, da nichts vorhersehbar ist und
Handlung wie Dialoge von suggestiver Kraft erfüllt sind.
Mit großer Sicherheit inszenierte Sam Mendes und führte die
glänzende Darstellerriege zu herausragenden Leistungen. Alle
Figuren zeigen im großen Spiel um inneres und äußeres
Schönheitsstreben eine glaubhaft-intensive Entwicklung.

Eine für US-Filme erstaunlich dezente musikalische Untermalung
sowie die perfekte Kamera und ebenso gute Montage sind weitere
Plus-Punkte bei dieser bitterbösen Abrechnung mit dem american
way of life.