Sehnsüchtig

Kinostart: 21.10.04
2004
Filmplakat: Sehnsüchtig

FBW-Pressetext

Ein Mann zwischen drei Frauen: dramaturgisch raffiniert aufgebautes Liebesmelodram, das technisch brillant mit verschiedenen Zeit- und Realitätsebenen, mit Gefühlen, Obsessionen, Eifersucht, Verrat hantiert und seine Geheimnisse nur stückchenweise preisgibt.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Drama
Regie:Paul McGuigan
Darsteller:Josh Hartnett; Rose Byrne; Diane Kruger
Drehbuch:Brandon Boyce
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:115 Minuten
Kinostart:21.10.2004
Verleih:Concorde
Produktion: Lakeshore Entertainment Production, Metro-Goldwyn-Mayer Pictures;
FSK:0

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Eine romantische Liebesgeschichte, die konsequent aus mehreren Perspektiven erzählt wird und lange ein undurchschaubares Netz von Beziehungen und Zufällen spinnt, bis zuletzt in sich logisch bleibt, auch wenn zum Ende hin alles ein wenig zu penibel aufgelöst wird. Diese Form der Auflösung bewirkt, daß der Film eindeutig als zu lang geraten erscheint. Der Film ist spannend, weil der Regisseur geschickt eine Vielzahl von Fallen legt, so daß der Zuschauer nicht genau wissen kann, ob die Romanze nicht doch noch in eine blutige Kriminalgeschichte mündet, was bei krankhafter Liebe und Besessenheit naheliegen könnte. Dramaturgisch raffiniert angelegt ist der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit (die Geschichte umfaßt einen Zeitraum von zwei Jahren), zwischen Tagtraum und tatsächlich Erlebtem, zwischen Obsession und Wirklichkeit.

Obwohl die darstellerischen Leistungen sehr unterschiedlich sind, wird der Film durch präzise Regie, den geschickten Einsatz der Musik und die hochromantische Auflösung sowie die originelle Dramaturgie getragen.