Filmplakat: Megatrick

Kurzbeschreibung

Ein kleiner Gedanke über das Leben.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kurzfilm
Regie:Anne Isensee
Drehbuch:Anne Isensee
Schnitt:Anne Isensee
Musik:Felix Rösch; Dascha Dauenhauer; Robert Pilgram; Marcus Sander; Carl Ludwig Wetzig
Länge:1 Minuten
Verleih:Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Produktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Förderer:Filmuniversität Babelsberg

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Diesem kurzen Film gelingt das scheinbar Unmögliche. In nicht mal zwei Minuten bringt er optisch attraktiv und amüsant eine große philosophische Frage der Gestaltung des modernen Lebens auf den Punkt und setzt zum Schluss noch einen überraschenden Akzent. Ausgangspunkt ist die Überlegung, dass die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkte eine gerade Linie ist, die mit bloßer Hand nur sehr schwer zu zeichnen ist. So wie der Mensch vor der Schwierigkeit steht, diese Herausforderung zu lösen, steht er vor der Gestaltung seiner Lebenslinie. Er wünscht sie sich gerade, immer auf ein Ziel ausgerichtet. Doch sie ist krumm, verschlungen, er verheddert sich in seiner eigenen Lebenslinie, bis er das Knäuel scheinbar kaum noch entwirren kann.
Für diese Überlegung findet die junge Regisseurin eine witzige und geradlinige inhaltliche und künstlerische Übersetzung. In der Computeranimation setzt auf einen einfachen „Zeichenstrich“ und leicht deutbare Bilder. Eine persönliche Note erhält der Film durch den leicht schnoddrig wirkenden Kommentar, den die Regisseurin offenbar selbst gesprochen hat, und in dem sie ihre eigenen Gedanken und Erfahrungen reflektiert, die sie zu dieser kleinen, universellen Geschichte inspiriert haben.