Knospen wollen explodieren

FBW-Pressetext

Schrill-schräg-komisch-respektloses Musical über das größte Thema der Welt: Die wahre Liebe. Sehenswert, welch romantisches Potential es haben kann, ein Päckchen Gips im Baumarkt kaufen.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Kurzfilm
Regie:Petra Schröder
Drehbuch:Petra Schröder
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:20 Minuten
Produktion: Christofides & Schröder

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Ein knallbuntes, unkonventionelles Musical über eines der größten Themen des Kinos: Vom Suchen und Finden der wahren Liebe.
Erfrischend unkonventionell kommt diese knallbunte, mal musikalisch schräge, mal szenisch surreale Liebesgeschichte daher. In einer technisch und handwerklich perfekt inszenierten Kunstwelt leben und töten die beiden Knospen, bis eine von beiden die Liebe auf den ersten Blick erlebt. Was nun? Bleibt man der Freundin und der Kunstwelt treu oder lässt man sich ein auf wahre Gefühle, ohne zu wissen, wohin das letztlich führen wird?
Es schwer, dieses unterhaltsamen Knallbonbon einzuordnen und gerne war die FBW-Jury bereit, viele offene Fragen auch offen zu lassen und sich der reinen Schaulust hinzugeben, denn der gewählte Stil benötigt keine vollständige und eindeutige Entschlüsselung.

„Knospen wollen explodieren“ ist eine wohltuende Abwechslung im Gegensatz zu verkopften Kurzfilmen mit dem ständig spürbaren übergroßen Willen zur unauflösbaren Metaebene.