I Want You

Kinostart: 01.10.98
1998
Filmplakat: I Want You

Kurzbeschreibung

Beziehungen und Gefühle junger Menschen in einem unansehnlichen englischen Küstenort: ein Ex-Häftling, eine promiskuitive Ex-Bosnierin mit ihrem stummen kleinen Bruder und eine Friseuse, die sich immer wieder in verfängliche Situationen begibt.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Drama
Regie:Michael Winterbottom
Darsteller:Rachel Weisz; Alessandro Nivola; Luka Petrusic
Drehbuch:Eoin McNamee
Kamera:Slawomir Idziak
Schnitt:Trevor Waite
Musik:Adrian Johnston
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:87 Minuten
Kinostart:01.10.1998
Verleih:Universal
Produktion: Polygram Filmed, Ltd., London, Polygram Filmed; Ltd.; Revolution Films Production;
FSK:16

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Das goldene Licht von Hastings, East Sussex, dringt längst nicht
in alle Bilder dieses ungewöhnlichen Films aus Großbritannien.
Der schwarzbeseelte Ire Eoin McNamee hat ein
düster-fatalistisches, intelligent kontruiertes Drehbuch
vorgelegt, das Regisseur Michael Winterbottom randvoll mit
bittersüßem Leben füllt, unterstützt von risikobereiten jungen
Darstellern und einer bemerkenswerten Musik. Als Filmschöpfer
mitzunennen ist unbedingt Slowomir Idziak, der ehemalige
Kameramann Kielowskis. Seine Kameraführung und die eigenwillige /
expressive Farbgebung heben den Film auf höchtes künstlerisches
Niveau.

Einsam bis auf die Knochen sind die vier Protagonisten, beinahe
sprachlos, unfähig zu "normaler" Kommunikation und unfähig zu
tragfähigen Beziehungen. Ihr Autismus hat etwas Düsteres, eine
duldende Passivität, einen stummen Wahnsinn. Die Sehnsucht nach
etwas Mitmenschlichkeit liegt wie ein Fluch über ihnen und führt
in die Tragödie. Glaubhaft in seiner Milieuzeichnung, bildhaft
bis in die Nebenrollen und wagemutig in seinen filmischen
Mitteln, geht dieser Film an die Grenzen des Ausdrucks und des
Zeigbaren - und beweist nicht zuletzt, daß Film eine
eigenständige und vitale Kunstform ist.