Für das Leben eines Freundes

Kinostart: 18.02.99
1998
Filmplakat: Für das Leben eines Freundes

Kurzbeschreibung

Drei Freunde unternehmen den üblichen Malaysia-Trip, zwei von ihnen kehren nach New York zurück, wo sie sich etablieren. Der dritte wird vor Ort wegen Drogenhandels verhaftet und zum Tode verurteilt. Eine Anwältin kämpft um sein Leben.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Drama; Thriller; Romanze
Regie:Joseph Ruben
Darsteller:Vince Vaughn; Joaquin Phoenix; Anne Heche
Drehbuch:Wesley Strick; Bruce Robinson
Kamera:Reynaldo Villalobos
Schnitt:Craig McKay; Andrew Mondshein
Musik:Mark Mancina
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:112 Minuten
Kinostart:18.02.1999
Verleih:Universal
Produktion: Propaganda Films Production, Los Angeles, Calif., Propaganda Films Production; Tetragram Production;
FSK:12

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Ein gut aufgebautes Drehbuch, das vordergründiger Effekthascherei
keinen Raum bietet, bildet die Grundlage zu diesem
eindrucksvollen und unter die Haut gehenden menschlichen Drama um
Werte wie Freundschaft und Verantwortung. Auf spannende Weise,
ohne seine dem Thema angemessene Ernsthaftigkeit zu verlieren,
transportiert der Film seine Botschaft, die auf tatsächlichen
Ereignissen beruht.

Mag auch das malaysische Gesetzes-System für westliche Augen
unangemessen hart und der Strafvollzug unmenschlich sein, so
erliegt dieser Film keiner einseitigen Wertung, ja läßt
andererseits dem Zuschauer die Freiheit zu persönlicher
Parteinahme. Joe Ruben inszenierte überraschend sicher, mit einer
sehr guten Besetzung, mit glaubhaften Darstellern. Kamera,
Montage und musikalische Begleitung entsprechen sehr stimmig der
Geschichte, die engagiert und unpathetisch in Szene gesetzt wird.