Die dicke Vera

Kinostart: 19.06.97
1996
Filmplakat: Die dicke Vera

Kurzbeschreibung

Motivationstrainer tritt das Erbe seines unbekannten Vaters an, das aus Schulden und einer ausgewachsenen Elefantenkuh besteht.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Spielfilm
Regie:Howard Franklin
Darsteller:Bill Murray; Jerry Adler; Richard Alan Baker
Drehbuch:Pen Densham; Garry Williams
Kamera:Elliot Davis
Schnitt:Sidney Levin
Musik:Miles Goodman
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:93 Minuten
Kinostart:19.06.1997
Verleih:Concorde
Produktion: Trilogy Entertainment Group Production, Los Angeles, Calif., Trilogy Entertainment Group Production; United Artists Pictures;
FSK:0

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

In bester Komödientradition erzählt der Film die Geschichte eines Mannes, der einen langen Weg zurücklegen muß, bevor er sich von gesellschaftlichen Zwängen befreien kann. Ein Elefant, den er von seinem unbekannten Vater erbt, begleitet ihn zunächst als Last, letztlich aber als Freund, der ihm unabsichtlich hilft, seinen eigenen Weg zu finden, bis er die Liebe zum Leben wiedergewonnen hat. Die Stationen dieser Wandlung sind durch das exzellente Spiel Bill Murrays glaubwürdig dargestellt. Mit heiterer Gelassenheit und dennoch spannungsvoll verknüpft der Film real betrübliche und symbolisch überhöhte Sequenzen, satirische und poetische Momente.

Hervorragend gelingt die Reduktion der Erzählung auf die Beziehung zwischen Mann und Elefant, ohne daß der Elefant vermenschlicht wird, und ohne daß zusätzliche starke Handlungslinien, wie eine Liebesbeziehung zwischen Mann und Frau, oder ein Machtkonflikt mit einem Widersacher, bemüht werden müssen. Wie beiläufig wirkt das humorvolle Spiel mit gut gewählten Requisiten; es verweist auf eine handwerkliche Präzision, die diesen Film in allen Bereichen auszeichnet.