Die Apothekerin

Kinostart: 02.10.97
1997

Kurzbeschreibung

Eine 30jährige Apothekerin, alleinstehend, findet drei Liebhaber, die sie zu einer Odyssee in eine bürgerliche Schreckenswelt treiben.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Komödie; Spielfilm; Kriminalfilm
Regie:Rainer Kaufmann
Darsteller:Richy Müller; Jürgen Vogel; Katja Riemann
Drehbuch:Ralf Hertwig
Buchvorlage:Ingrid Noll
Kamera:Klaus Eichhammer
Schnitt:Ueli Christen
Musik:Ludwig Eckmann: Maximilian Geller
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:108 Minuten
Kinostart:02.10.1997
Verleih:Senator
Produktion: Senator Film Produktion GmbH, Senator Film Produktion;
FSK:12

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Auf hohem Niveau gestrauchelt fand der Bewertungsausschuß diesen handwerklich perfekt gemachten und in seinen filmischen Mitteln souveränen Film. Kamera und Schnitt sind von hoher Präzision, Tempo und Ausstattung ausgefeilt. Viele Szenen, wie etwa der Elternbesuch überzeugen. Die Besetzung ist bis in die Nebenrollen von großer Präsenz.

Die Geschichte von der unschuldig-schuldig zur Mörderin werdenden Apothekerin mit Kinderwunsch, ein interessanter Stoff der Unterhaltungsliteratur, findet aber letztlich zu keiner schlüssigen Darstellung. Anteil daran hat die gegen ihren "Typ" besetzte Hauptdarstellerin, die ihr Bestes, aber in der falschen Rolle gibt. Sie wirkt zu wissend.

Unentschlossen schwankt der Film zwischen Farce und psychologischer Studie, schillert bunt vom Realismus bis zur sardonischen Drehbuch-Bosheit, mixt Zutaten unterschiedlicher Güte in ein Rezept, das so dann doch leider nicht ganz aufgeht.