Der Tag, an dem die Erde stillstand

Kinostart: 11.12.08
VÖ-Datum: 08.05.09
2008
Filmplakat: Der Tag, an dem die Erde stillstand

FBW-Pressetext

Regisseur Scott Derrickson hat einen außergewöhnlich fesselnden Science-Fiction-Thriller inszeniert, der von der ersten bis zur letzten Minute fesselt. Dabei ist der Einsatz der Special Effects maßvoll, immer der Handlung zugeordnet und wirkt an keiner Stelle übertrieben. Die Musik unterstützt geschickt den Spannungsaufbau. Der Film zeigt die Menschen am Rande der Selbstzerstörung und stellt die Frage, wie der Mensch auf das Angebot Außerirdischer reagiert, die Erde zu retten. Dass er dieses erschreckende Szenario ohne Pathos und Übertreibungen zeigt, ist das Verdienst eines klugen Drehbuchs und der durchweg hervorragenden darstellerischen Leistungen. Ein intelligenter Film mit humanistischer Botschaft, ein Highlight seines Genres.
Prädikat besonders wertvoll

Film-PDF Download

Filminfos

Gattung:Science-Fiction
Regie:Scott Derrickson
Darsteller:Keanu Reeves; Jennifer Connelly; Jon Hamm; John Cleese
Drehbuch:David Scarpa
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:104 Minuten
Kinostart:11.12.2008
VÖ-Datum:08.05.2009
Verleih:Fox
Produktion: Twentieth Century Fox Film Corporation, Earth Canada Productions
FSK:12

Trailer_starten

Trailer wird nach Kilck nicht abgespielt?
Hier geht es zum Download des aktuellen Quicktime-Players.

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Im Genre des Science-Fiction-Films ist dieses eindrucksvolle, packende und durchgehend spannende Stück Kino außergewöhnlich, da es ein aktuelles und ein politisches Thema besonders lobenswert miteinander verbindet. Ohne Pathos und ohne Übertreibungen beschreibt der Film ein erschreckendes Szenario der Menschheit am Rande der Selbstzerstörung. So stark, dass beim Zuschauer durchaus Nachhaltigkeit eintreten könnte.

Thematisiert wird die Frage, wie die Menschheit auf das friedvolle Angebot Außerirdischer zur Kommunikation reagiert, ja darüber hinaus auf das Angebot zur Hilfestellung bei der Rettung der Erde. Erschreckend wird die unintelligente, geradezu fatale Haltung der Militärs und der Politiker dargestellt, die den Krieg immer noch als einziges Mittel zur Beseitigung von Konflikten und vermeintlichen Bedrohungen sehen. Dies in Zeiten, in welchen der Krieg der Kulturen und Religionen längst im Gange ist.

Der Tag, an dem die Erde stillstand ist auch ein politischer Film mit einer humanistischen Botschaft. Die Special Effects sind eindrucksvoll, aber der Geschichte wohltuend untergeordnet. Der Soundtrack baut dramaturgisch unaufdringlich die Spannung zusätzlich auf. Die Besetzung ist bis in die Nebenrollen vorzüglich und stimmig, das Spiel der Protagonisten, vor allem von Keanu Reeves, ist eindrucksvoll und mit glaubhafter Entwicklung der Charaktere.

Regisseur Scott Derrickson hat mit Der Tag, an dem die Erde stillstand einen intelligenten Film geschaffen, ein Highlight seines Genres.