8 Mile

Kinostart: 12.12.02
2002
Filmplakat: 8 Mile

FBW-Pressetext

Bedingungslos harter Kampf ums Überleben und um Anerkennung unter Detroiter Underdogs. Realistische Milieustudie über die Hip-Hop-Szene, die nicht nur den Fans von Superstar Eminem unter die Haut gehen dürfte.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Drama
Regie:Curtis Hanson
Darsteller:Brittany Murphy; Eminem; Kim Basinger
Drehbuch:Scott Silver
Weblinks:filmsortiment.de;
Länge:111 Minuten
Kinostart:12.12.2002
Verleih:Universal
Produktion: Universal International Films, Inc., Imagine Films Entertainment;
FSK:12

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Mit Rap-König Eminem in der Hauptrolle erzählt dieser Film mit biografischem Touch die Geschichte eines weißen Rappers, der in der von Schwarzen dominierten und von Gewalt, Armut und Hoffnungslosigkeit geprägten Detroiter Hip-Hop-Szene gegen alle erbitterten Widerstände seinen Weg zur Spitze geht.

Curtis Hanson inszeniert mit beklemmender Detailgenauigkeit das authentische Lebensgefühl des Ghettos jenseits der „8 Mile“ von Detroit. Hervorragende Typen in den beiden konkurrierenden Rapper- Banden zeugen von einer geglückten Auswahl und deren authentischem Spiel unter überzeugender Führung. Ein Glückstreffer dabei ist Eminem selbst, der nicht nur als Rapper Spitzenqualität besitzt, sondern auch beachtliches darstellerisches Potential vorweisen kann.
Mit eindrucksvollen Leistungen warten auch Brittany Murphy als Eminems Freundin und Kim Basinger als alkoholabhängige, heruntergekommene Mutter auf. Besondere Beachtung verdienen die hervorragende Kameraführung, eine atmosphärisch verdichtende Ausleuchtung und die präzise Montage.